Sie schaut nach Augenkontakt runter, was bedeutet das?

Die Körpersprache walten lassen. Blicke begegnen sich. Ein kleines Flirterlebnis mit viel Dynamik erleben. Auch wenn sie den Augenkontakt nicht hält, kann das kleine nonverbale Abenteuer einen vielversprechenden Verlauf nehmen. Sei gespannt!

Die Augen sind der Schlüssel zum Herzen.

Denn auf den Augenkontakt beim ersten Kennenlernen kommt es an. Dieser ist ausschlaggebend, für das – was kommen mag. Aus einem einfachen Blickkontakt kann die ganz große Liebe entstehen.

Denn der Blickkontakt gibt Aufschluss darüber, ob Interesse an deiner Person gegeben ist oder nicht. Du kennst doch sicher den Ausspruch: „Ein Blick sagt mehr als tausend Worte.“

Sieh dir auch dieses Video dazu an:

Wie du für Frauen anziehender wirst!

An diesem Ausspruch ist etwas Wahres daran.

Du denkst dir jetzt bestimmt, bei dir werden es nicht tausend Worte sein, denn sie schaut zur Seite, sie schaut weg, nachdem du in ihr die gewünschte Aufmerksamkeit schenkst.

Was hat das nur zu bedeuten? Sie kann kein großes Interesse an Dir haben, wenn sie den Augenkontakt mit Dir vermeidet. Falsch gedacht – denn die Liebe ist ein seltsames Spiel und der tiefe Augenkontakt, bei dem ihr ineinander versinkt, der kommt viel später.

Vorerst dürfen sich die Augen begegnen, bevor sie schnell wieder den Augenkontakt zu dir unterbricht und Eye Lock Aktion zu dir abbricht.

CUpO6T7ibK min

Nonverbale Kommunikation nutzen

In der Liebe haben nicht die großen Worte das Sagen, sondern am Beginn eines Flirts zeigen die einfachen Gesten viel mehr Wirkung. Hinter jeder Geste steckt eine kleine Botschaft, die richtig gedeutet werden möchte.

Wer ein Flirt Neuling ist, der wird noch nicht aus dem Gesicht der anderen lesen können. Aber das Flirten, das sehr eng mit der nonverbalen Kommunikation verbunden ist, das lässt sich mit Leichtigkeit erlernen. Es geht in vielen Belangen des Flirtens nur darum, die einzelnen Gesten, die gesetzt werden, richtig zu erkennen.

Glaube an die Gesetze.

Da müssen vorab noch gar keine Worte gewechselt werden, es sind die Augen, die es schaffen, ein kleines Feuer im Herzen zu entfachen. Augen, die strahlen und einen Glanz besitzen, öffnen das Herz des Gegenübers ganz schnell.

Wer jetzt nicht der Mann der großen Worte ist, der lässt einfach sein Herz sprechen. Die Augen tun das für ihn.

Der tiefe Augenkontakt, der auf keinen Fall mit dem Starren verwechselt werden darf, hilft dabei immer. Ein solcher Augenkontakt entsteht langsam. Je langsamer und behutsamer er zur Geltung kommt, umso besser kann sich dieser in Folge entfalten.

Ohne Entfaltung kommt ihr nicht voran.

Egal, ob ein online Date angestrebt wird oder ob du im echten Leben jemandem begegnest, den du sympathisch findest. Verstohlene Blicke, die sich entfalten, haben immer ihren Reiz. Damit ist das nächste bedeutsame Wort rund um die Thematik bereits gefallen:

Verstohlene Blicke.

10 Super effektive Textnachrichten, die Funktionieren, hol Sie dir!

Gib deine E-Mail ein, um Zugriff zu erhalten:





Das Spiel mit den Augen

Das Spiel mit den Augen funktioniert nach seinen eigenen Regeln. Dafür ist anfangs der optimale Augenaufschlag nicht gefragt. Es ist nicht wie beim online Dating, dass du ein Bild vor dir am PC hast, dass dir eine wunderschöne Frau zeigt und du in zwei Augen blickst, in denen du am liebsten versinkst.

Du darfst aber nicht zu tief versinken 😉

Klar versinkst du gerne in diese Augen. Aber du bist dabei in deinen heimischen Gefilden, vergiss das nicht. Hier ist die Schüchternheit wie weggeblasen. Hier traust du dir alles zu sagen, zeigst dein wahres Ich.

Aber im realen Leben ist das Spiel mit den Augen nicht ganz so einfach. Dem Ausdruck der Körpersprache darf erst mal auf die Schliche gekommen werden. Denn sie steht vielleicht an der Bar, dir gegenüber.

Sie schenkt dir den einen oder anderen Blick.

Aber kaum haben sich eure Augen getroffen, schaut sie auch schon wieder weg.

Ist sie doch nicht bereit für mehr, nicht einmal für ein „kurzes Hallo“. Warum macht sie das?
Vorab – der Blickkontakt zeigt bereits, das Interesse an deiner Person gegeben ist.

Aber warum wenden sich ihre Augen im Nu wieder ab? Blicke, die anderen geschenkt werden, sind sehr intim. Darum tasten sich viele Frauen sehr langsam an ein Kennenlernen an.

Denn einmal ehrlich, nicht jeder von uns besitzt den Mut, die Dinge beim Namen zu nennen. Auch sie nicht, zudem spielt bei Frauen das Argument mit, sie wollen erobert werden. Sie setzen mit ihrem Blickkontakt ein Zeichen.

Dieses Zeichen will signalisieren, ich finde dich interessant.

Aber schon schwindet der kurz aufgebaute Augenkontakt von ihr wieder. Denn nun wartet sie erstmal ab, was passiert. Und was passiert? Du schenkst ihr ein Lächeln und deine Augen fangen automatisch an zu funkeln.

Du bist jetzt am Zug, du musst ihr unmissverständlich zeigen, dass es auch dein Wunsch ist, dass sich eure Blicke treffen und etwas Magisches zwischen euch passiert. Nur wer sich auf ihr Spiel mit dem Hin- und Wegschauen einlässt, der wird erreichen, dass aus einem flüchtigen Augenkontakt ein tiefer und inniger werden kann.

OFbycMMdpn min

Unterbrochenen Augenkontakt erkennen

Nur darauf kommt es an!

In dir steigt die Befürchtung auf, dass sie gar kein Interesse an deiner Person hat, weil sie ohnehin gleich wieder wegschaut. Aber hätte sie kein Interesse an dir, würde sie dich keines Blickes würdigen.

Du würdest ihr nicht auffallen, nicht an der Bar, nicht an der Bushaltestelle, nicht auf der Straße. Sie würde dir nicht ihre Aufmerksamkeit schenken, wenn da nicht die Magie des Augenblicks wäre. Wenn du die Straßen der Stadt entlangziehst, dann streifen dich unzählige Blicke.

Blicke sind überall, erkenne sie.

Sie streifen dich aber nur kurz und mit dem nächsten Schritt sind sie wieder an dir vorbei. Beim Augenkontakt ist das anders.

Da suchen sich die Augen.

Noch bevor ein kurzes Hallo gewechselt wurde, gibt der richtige Blick bereits bekannt: hey du – du gefällst mir. Ein Signal wird versendet. Aber es muss auch die Bereitschaft bestehen, dieses Signal zu empfangen und richtig zu deuten.

Viele Männer können die Flirtsignale der Frauen nicht richtig zuordnen. Scheint oft so, als gehen sie mit Scheuklappen durchs Leben. Erst wenn sie von diesen befreit sind, können sie die gesendeten Flirtsignale richtig erkennen.

Bald bist auch du ein Profi Erkenner von Fahrtsignalen.

Denn Frauen senden gerne Flirtsignale. Viel öfter – als du das vielleicht erwartest. Aber es geht darum, diese auch zu empfangen und das Spiel mit dem Feuer zuzulassen. Sich auf das Spiel mit den Augen einzulassen. Denn wenn Frauen Flirtsignale setzen, dann tun sie das vorrangig mit dem Blickkontakt.

Wichtig ist es für dich, dass du offen durch dein Leben gehst und offen für Neues bist.

Es macht keinen Sinn, wenn du um die Häuser ziehst, an der Bar deinen Platz einnimmst und dein Getränk stundenlang mit deinem Blick fixierst.

Ebenso macht es wenig Sinn, wenn dein Smartphone dein ständiger Begleiter ist und du den Blick von deinem Handy einfach nicht weglenken kannst. Wenn du auf der Suche nach deiner Traumfrau bist, dann zeige dich offen.

Habe einen wachen Blick für das, was rund um dich passiert. Sei aufmerksam, sei höflich und charmant. Auch ein schüchterner Charme hat seinen Reiz nicht verloren.

pYajjQVnOg min

Augen-Anziehungskraft nie unterschätzen

Auch wenn alles den Charakter eines Spieles besitzt, dann verbirgt sich dahinter das wahre Flirten. Achte deshalb auch auf das Funkeln in ihren Augen. Ist ein solches Funkeln bei ihr vorhanden, dann stehen dahinter ernste Absichten.

Sie will dich näher kennenlernen.

Weit offene Pupillen, die ein unverkennbares Funkeln in sich tragen, die lügen nicht. Sie tun von alleine kund, das Interesse gegeben ist und sie Gefallen an dir gefunden hat.

Wenn sie bemüht ist, Blickkontakt aufzubauen, dann schenkt sie meist auch ein Lächeln. Dieses deutet zudem darauf hin, dass sie sich von dir angezogen fühlt und sie dich mag. Also nicht vom Wegschauen verunsichern lassen, das ist reine Taktik, die sich dahinter verbirgt.

Wegschauen tut gutes

Schaue weg damit sich die Blicke in Folge wieder treffen können, das ist eine Flirttaktik, die bereits uralt ist, aber sich noch immer bewährt.

Denn das Spiel mit dem Feuer darf knistern, es darf überraschen und prickelnd sein.

Es darf sich nicht als vorausschaubar oder planbar zu erkennen geben, sonst wäre der Zauber der Anziehungskraft zueinander niemals so hoch. Erst der geheimnisvolle Blickkontakt bereichert den Flirt.

Erst dieser setzt Gefühle in Kraft und lässt den Zauber der Liebe wirken.

Also lass dich bitte nicht verunsichern,  wenn sie nach dem Augenkontakt runterschaut, der Augenkontakt unterbrochen ist und es wenige Minuten dauert, bis sich eure Augenpaare wiederfinden. Denn das ist ein gutes Zeichen, nutze es für dich.

Verlasse dich auf die Körpersprache und dessen Anziehungskraft.

Denn diese Anziehungskraft versetzt oft Berge und lässt Herzen zueinanderfinden.

Newsletter

Dein persönlicher
Flirt-Coaching Zugang

Meistere deine Gespräche, um mühelos die Menschen und Möglichkeiten anzulocken, die du im Leben willst.